Alle Artikel mit dem Schlagwort: AdolfDamaschke

Adolf Damaschke

Adolf Damaschke, eine führende Persönlichkeit sowohl der Bodenreform- als auch der Naturheilkunde-Bewegung in Deutschland, erinnet sich in einemn Aufsatz, der 1928 erschienen ist, dem Jahr, in dem Fidus seinen 60. Geburtstag feiern konnte, dass Josua Klein einmal bei ihm aufgetaucht sei und ihm erzählt habe, dass er von einem Baron 500 000 Franken erhalten habe für den Aufbau einer bodenreformerischen Musterkolonie, die zudem “die kulturelle Blüte darstelle, die gesunder sozialer Grundlage entspringen könne und müsse”. [1] Zwar hatte Damaschke es abgelehnt, die Siedlung zu unterstützen, da aber Paul Schirrmeister, ebenfalls ein engagierter Vertreter der Bodenreform und Naturheilkunde, sowie dessen Schwager Paul Lindtner, Arzt und Besitzer einer Naturheilanstalt, sich daran beteiligten, schien ihm wenigstens die wirtschaftliche Seite der Siedlung in gute Hände zu kommen. Auf der Rückfahrt ihrer Hochzeitsreise 1904 nach Lugano besuchten Damaschke und seine Frau die Siedlung von Klein. Enttäuscht über die Begegnung mit Klein fuhren die beiden bereits am nächsten Tag nach Zürich. Über die Situation dort berichtet Damaschke: In Zürich hatte sich um das Ehepaar Fidus und um Gertrud Prellwitz ein ganzer …