Kari Nöthiger

Kari Nöthiger (eigentl. Karl Eugen Nöthiger) kam am 5. Juni 1909 zur Welt.

Nöthiger betätigte sich als Rutengänger und galt später als “Monsieur le coué suisse“.

In den 1930er Jahren war er Mitglied der Zürcher Gruppe Lichtwärts. [1] Er war wesentlich am Zustandekommen der Vortragsreise von Fidus 1933 in die Schweiz beteiligt. Danach fuhr er mit Fidus nach Berlin.1

1979 gründete Nöthiger in Thalwil bei Zürich den Verlag Vita Nova für Veröffentlichungen “insbesondere auf dem Gebiete der Autosuggestion und Selbsthilfetechnik für Beruf, Ehe und Gesundheit”.2

Er starb am 30. Oktober 2005.

Quellen

Briefe an Fidus, AdJb N 38 Nr. 176.

  1. Vgl. Karte von Fidus an Elsbet Höppener, 10. April 1933, AdJb N 38 Nr. 667. []
  2. Schweizerisches Handelsamtsblatt, 97. Jahrg., 2. Juli 1979, Nr. 151, S. 2110. Online []